Januar 2011 Die Rheinpfalz

„Vassily Dück, Frederike Haas’ Instrumental-Partner, ist eine Wunderkerze unter den Akkordeonisten. Sein Instrument ersetzt ein ganzes Orchester. Dück verfeinert und veredelt die Melodien, verscheucht jeglichen Kitsch und erzählt mit Tönen, was Edith Piaf...

Juli 2010 Wetterauer Zeitung

„Und zum Tango kommt ein spezieller Gast: Vassily Dück, einer der vielleicht temperamentvollsten Akkordeonisten in der Republik. Mit seiner Begleitung wird Piafs »Milord« (nun in voller Länge) zu einem doppelten Genuss.“ 07.07.2010 Wetterauer...

März 2010 The Evening Barnaul

„Vassily Dück…hat sich nach 9 Jahren Abwesenheit von seinem Heimatland mit einer faszinierenden und spannenden, ja erregenden Vorstellung romantischer Musik von Richard Galliano und Astor Piazzolla zurückgemeldet. Dück wurde von „seinem Publikum“ geradezu gefeiert und...

September 2006 Frankfurter Rundschau

„.spielte der aus Sibirien stammende Musiker die Passagen, die eigentlich für das kleinere Bandoneon vorgesehen sind. Seine Meisterschaft auf dem Instrument und im Tangospiel kann Dück in einem Solo beweisen, mit dem er sich… bei dem Ensemble vorgestellt hat....

Dezember 2004 Frankfurter Neue Presse

„Zum dritten Mal setzte Vassily Dück mit seinem Auftritt einen musikalischen Höhepunkt.“ 16.12.04 Frankfurter Neue Presse

März 1999 Frankfurter Rundschau

„Vassily Dück beherrscht virtuos das russische Knopfakkordeon / Bajan.“ 16.03.99 Frankfurter Rundschau